header
16.03.2013 von Peter Reckemeyer

Auf unserer "Welcome 2013" - Feier im Februar wurde der an dem Abend leider nicht anwesende Olaf Knief mit großer Mehrheit von seinen Mannschaftskameraden zum "Mann des Jahres 2012" gewählt. Er bedankt sich auf seine unnachahmliche Art bei allen:

 

Tach auch,

 

ich wollte mich mal eben für die Wahl zum Fußballer des Jahres 2012 bedanken, ja und ich nehme die Wahl an oder wie sagt man.

Peter war heute bei mir und hat mir die Tafel in die Hand gegeben, am meisten hat sich bereits im Vorfeld mein Sohnemann gefreut, der nun natürlich glaubt, dass der Papa den Sport beherrscht. In Deutschland braucht man halt immer erst einen Nachweis.

 
Ich weiß natürlich nicht nach welchen Kriterien Ihr gewählt habt, vermute aber dass Alkohol im Spiel war, trotzdem besten Dank!
 
Bei den Vorgängern auf dieser Tafel bin ich nun wohl quasi im Fußball-Olymp, also sozusagen.
 
Vermutlich wolltet Ihr mich aber nur für die Rückrunde unter Druck setzen, dass ich langsam meinen Hintern von der Couch abmeißel und wieder trainiere. Da hoffe ich natürlich darauf, dass die Spiele weiter wegen Witterung abgesagt werden, um Zeit zu gewinnen.
 
Also besten Dank meiner Mutter, meinem Vater ohne diese dieser Erfolge gar nicht möglich wären, besten Dank auch Peter Reckemeyer
und Rolf Müller für das Vertrauen in meine Spielkunst….. nein im ernst, besten Dank bei der Gelegenheit mal allen, die alles immer managen, so dass wir überhaupt spielen können und eigentlich müsste es einen Preis für den oder die besten Ehrenamtlichen geben und da sage ich vielen Dank an:
 
Rolf Müller und Peter Reckemeyer, Alex Skrube und auch Thomas Paech der ja auch in der Jugend viel Einsatz zeigt.
 
Also von hieraus mal Prost…. die nächste Mannschaftsfahrt bin ich ja dabei, um bei jedem einzelnen Danke zu sagen und über Fußball
zu fachsimpeln…tja Jungs, das habt Ihr nun davon, nun hat der Brasilianer eine noch größere Fresse :o).
 
Viele sportliche Grüße,
 
Euer Olafinho
 

 

 

 

 

Mehr zum Thema