header
25.05.2018 von Olaf Knief
logo

TSV Lesumstotel – SV Beckedorf         1:3    (0:1)

 

Bei bestem Wetter musste heute wieder Fußball im Moormannskampstadion zelebriert werden. Die Senioren des TSV Lesumstotel haben sich die letzten Wochen mit einigen Siegen zur Überraschung aller die Tabellenführung erarbeitet. Nun sind wir aber nicht mehr Jäger, sondern Gejagter. Da stellen sich die viele Fragen. Können wir mit dem Druck um? Werden wir Tatsache noch mal wieder Meister (2015 zuletzt…mein Meisterschaftsshirt mufft schon)? Und viele Fragen mehr?

Akribisch arbeitet unser Trainerteam an diesem Ziel, aber es ist gar nicht so leicht. Die Youngster im Team haben alle Knie oder anderes Aua und andere Spieler fehlten aus anderen Gründen, vor allem fehlte heute aber Sven Knief an allen Ecken und Enden. Andere mussten heute dann in die Fußstapfen treten, so z.B. auch sein kleiner Bruder Olafinho, der nach Einnahme von einigen IBU aber das Fehlen nicht kompensieren konnte. Schon im Vorfeld fragte er sich auch wie er sich auf diese Aufgabe vorbereiten könne und rechtzeitig fit werden könnte. Morgens niesen, husten, rülpsen, furzen… mein Körper machte da erst mal ein Soundcheck. Der Trainer sagte „Gym“, ich hätte schwören können er hatte „Gin“ gesagt. Die Vorbereitung scheiterte wie so oft auch an der Kommunikation. Im Kletterpark sagten sie ich solle erst mal einen abseilen….zack…Hausverbot. Es ist also gar nicht so leicht so ein weiteres Comeback zu meistern, gerade wo man ein Alter erreicht hat, in dem das Gehirn sagt „ich kann machen was ich möchte“ aber mein Körper sagt „probier es und stirb Pummelfee!“

Aber es lag nicht nur am Brasilianer, wir hatten es heute alle nicht gut gemacht, das kann man schon vorweg nehmen und man muss auch zugeben, dass der Gegner eine sehr disziplinierte Abwehrleistung zeigte und mit guten schnellen Kontern glänzte, kurz um haben wir viel falsch gemacht und der Gegner viel richtig.

Aber nach und nach zum Spiel. Zunächst die Aufstellung, wo es auch wieder schön war, dass trotz des Fehlens von wichtigen Spielern wir dennoch genügend und auch gute Spieler waren. Auch Olli war wieder mit dabei, kurz dachte ich er hat ein Mäh-Roboter mitgebracht, aber es war doch sein Smart, womit er angefahren kam. Aber auch zu Olli später mehr. Es gibt heute also einiges zu erzählen. So traten wir an:

Torwart:                                             Guido

Abwehr:                                             Alex, Bernd B., Thomas, Ralf G.

Mittelfeld:                                         James, Boris, Olafinho, Olli

Sturm:                                                 Frank W., Sven P.

Ergänzung:                                        Frank R., Volker, Ralf Ö., Martin

Alle Spieler kamen zum Einsatz und durch die Wechsel kam es auch nicht zu Unterschieden im Niveau, das ist inzwischen das Schöne. Problem war heute nur leider, dass das Niveau taktisch und spielerisch von uns sehr schlecht war und somit auch nicht zu unterbieten war.

Anfangs waren wir ca. eine Viertelstunde noch sehr gut, der Ball lief sicher über einige Stationen und dann war auf einmal leider Schluss damit. Sicherlich lag das auch am Gegner. Beckedorf baute einen guten Abwehrriegel auf und ließ kaum Löcher. Hier muss man auch den älteren Mitspielern der Gegner eindeutig Respekt zollen. Aber es lag auch an uns. Die Gegner hatten im Prinzip zwei Gefahrenstellen und das waren die schnelle Nr. 10 und der komplett unfair agierende 6er der Beckedorfer (hätte wiederholt wegen Tätlichkeiten vom Platz gestellt werden müssen, dazu sehr viele taktische und auch fiese Fouls). An dieser Stelle muss man aber sagen, dass der Schiedsrichter Halil Oelge sehr gut pfiff und viele versteckte Aktionen von ihm leider nicht sehen konnte, das ging hier aber schon sehr an bewusste Körperverletzung und hat in Seniorenmannschaften nichts zu suchen. Der Rest der Beckedorfer war aber komplett fair, das sei an dieser Stelle auch erwähnt. Und es lag eindeutig an uns, dass wir nicht richtig agierten und somit verloren. Unser Trainer gab mehrmals vor, dass James sich um den 10er kümmern sollte und ferner sollte Ralf G. sich um den 6er kümmern, aber eigenmächtig stellten wir Spieler die Taktik um bzw. hielten diese nicht ein – das war nicht gut. Nur die letzten 10 Minuten spielten wir anders und es lief besser. James zeigte heute wiederholt, dass er stärker ist, wenn er aus der Abwehr kommt und uns so als Team besser hilft. Aus meiner Sicht ist James einer der besten Abwehrspieler in der Liga, er rettet in der Not und treibt von dort das Spiel sofort wieder nach vorne an. Dies war aus meiner Sicht ein taktischer Fehler, spielerisch waren unsere Fehler leider, dass wir die Bälle zu ungenau und oft zu spät an den Mitspieler bringen und den dadurch unnötig in Bedrängnis. Dazu hatten wir zu viele Einzelaktionen anstatt über Doppelpässe die Situationen zu lösen.

Bei so vielen Fehlern ist es klar, dass es dann hinten mal klingelt. Der erste Schuss der Beckedorfer in der 1. Halbzeit fand unhaltbar den Weg ins Tor. 1:0 für die Gegner. Leider fanden wir heute auch danach nicht richtig in die Spur. Nach dem Rückstand in der 28. Minute kam es auch noch zur Verletzung von Sven P. (an dieser Stelle gute Besserung), der bis dahin noch einer der besten Spieler auf dem Platz war. Außer ein guter Fernschuss von Frank W. erspielten wir uns kaum eine Chance, die Pässe waren zu oft viel zu ungenau und wir leiteten damit eher gefährliche Konter ein als Chancen für uns. 0:1 war somit auch der Halbzeitstand.

In der Pause sprach der Coach wieder an, dass wir nur die Nr. 10 und Nr. 6 in Griff bekommen müssten, aber wieder änderten wir die Strategie eigenmächtig. Die Folge waren die Tore zum 0:2 und zum 0:3 (Letzteres hätte nicht zählen dürfen, da es nach einem nicht geahndeten Foul wieder der Nr. 6 entstand…aber das war da auch schon egal), die das gesamte Team zu verantworten hat. Die Führung der Beckedorfer war inzwischen verdient, unsere Leistung einfach viel zu schlecht, kaum waren wir in der Lage den Ball mal über 3-4 Stationen in den eigenen Reihen zu halten, eines Tabellenführers war das nicht würdig. Das muss man leider so klar und deutlich sagen. Das Spiel selbst wurde nun auch noch unnötig unfairer, Olafinho bekam eine kuriose gelbe Karte. Jeder Verein hat natürlich auch Fans, die nicht einfach zu ertragen sind, ich kann Euch sagen was noch schlimmer ist als Pyro, wenn ein kniekranker Knirps mit einem Bier in der Hand einen die gesamte Zeit negativ kommentiert. Hier müssen wir auch von außen mehr positive Energien senden. Es wurde halt wie immer geflachst, auf meine Frage nach Spielende wer dem kleinen Marco Bier gegeben hat wurde mir (mit Cola in der Hand) gesagt: Wer hat dem Dicken Cola gegeben :o). An diesem konkreten Beispiel möchte ich mal klar machen, dass man nicht dick oder gar übergewichtig sagen muss, erst mal brauchen wir ein Übergewicht im Mittelfeld und zweitens kann man auch sagen, dass es sich nicht um ein Übergewicht handelt, sondern um unveröffentlichtes Bonus-Material, das hört sich doch gleich viel freundlicher an. Naja zumindest gab es die gelbe Karte, da ich unseren eigenen „Fan“ beleidigt hatte. Dies nahm Olafinho aber auch kommentarlos hin, war es mir auch ehrlich gesagt wert.

Schlimmer war die Aktion der bereits besagten gegnerischen Nr. 6 als er Olli im Vorbeilaufen bewusst mit einem Ellenbogencheck verletzte, es gab auch keine Entschuldigung, da fehlt es schon an IQ. Leider konnte der Schiedsrichter dies nicht sehen und somit nicht bestrafen. Nach diesem und weiteren echt fiesen und bewussten Fouls der Nr. 6 kam nun aber noch mal Ollis und natürlich auch Volkers Zeit. Spiele nie mit den beiden, denn sie wissen wie gespielt wird. Und wenn du denkst, du hast gewonnen, stehen sie irgendwann hinter dir und flüstern dir leise ins Ohr: „Game over“. Die Nr. 6 wurde dann quasi zur Auswechselbank getreten. Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen….natürlich ist Gewalt keine Lösung…aber so einen Spieler habe ich noch nicht erlebt und das heißt was, da wir auch in unserem Team eindeutig nicht immer fair agieren, leider. Es gab hier noch gelbe Karten für Volker und auch Olli. Nach dem der Spieler mit der Nr. 6 den Platz verließ ging die Partie aber wieder etwas fairer zu, zwar gab es noch Fouls, aber keine bewussten Körperverletzungen mehr.

Olli wiederum wurde dann aber dennoch im gegnerischen Strafraum hörbar gleich an beiden Schienbeinen getreten, so dass es für uns noch einen Elfmeter gab und das 1:3 durch Thomas. Weitere Chancen folgten, aber es war zu spät hier noch heranzukommen und es wäre auch einfach nicht verdient gewesen.

Nach einem weiteren aber unglücklichen Foul an Frank Wiesner entstand dann zum Schluss noch mal eine Rudelbildung, die natürlich einem Seniorenspiel von allen Beteiligten nicht würdig war. Aber dadurch wussten wir dann zumindest wer der fairste Spieler auf dem Platz war, denn das tat ein gegnerischer Spieler lauthals kurioser Weise aggressiv kund. Olli teilte daraufhin mit, dass er für sich dann auch Platz 2 beansprucht. Aber die gesamte Szene wurde am Ende schon von allen unter Humor abgebucht.

Am Ende muss man resultieren, dass wir durch eine sehr schlechte Leistung verloren haben, aber dennoch an einem schönen Tag Sport betrieben und am Ende auch wieder viel lachen und das wiederum ist ja gesund. Meines Wissens hat aber auch unser Verfolger Grasberg verloren, so dass wir in der Tabelle aber nur enger zusammengerückt sind, das Wunder einer weiteren Meisterschaft somit noch aus eigenen Kräften greifbar ist. Allerdings müssen wir dann vieles von Aufstellung bis hin vor allem zur Leistung auf dem Platz anders machen. Wenn Kriminalisten von uns heute ein Bewegungsprofil erstellen müssten, dann wären sie schnell fertig.

Beide Teams kühlten sich nach dem Spiel noch mit einigen Bierchen ab und alles war Gott sei Dank wieder friedlich. Vielleicht sollten wir hier einfach mal nach den neuen Regeln eines norwegischen Experiments spielen:

https://www.mann.tv/fussball/video-experiment-betrunken-fussball-spielen

ich glaube da blühe ich auch noch mal so richtig auf und weiß aus der Vergangenheit, dass ich auf Euch setzen kann. Denke da wären wir jetzt schon Meister :o). Einfach mal anklicken.

Mehr gibt es zum heutigen Spiel nicht zu sagen, kommenden Freitag geht es hoffentlich besser weiter. Genießt alle das wunderschöne Wetter und Wochenende.

Sportliche Grüße,

Euer rasender Reporter

Olafinho

Mehr zum Thema